Für einen Kanton, der uns allen gehört!

Mein Name ist Simon Zurbrügg. Ich darf mich seit Jahren gemeinsam mit vielen Bernerinnen und Bernern für einen offenen, solidarischen und lebenswerten Kanton einsetzen – als Sektionspräsident der SP Länggasse-Felsenau, als GL-Mitglied der SP Stadt Bern, als Aktivist und in anderen Funktionen.

Für mich ist es nicht selbstverständlich, heute an diesem Punkt zu stehen: Als hyperaktives Waisenkind aus dem Emmental hätte ich vor hundert Jahren als Verdingbub oder in einer Besserungsanstalt verenden können. Dass es nicht so weit gekommen ist, ist insbesondere der Verdienst der Sozialdemokratie: Die SP hat sich dem sozialen Fortschritt verschrieben. Ich und viele Menschen, die beispielsweise wegen Migrationshintergrund, Geschlecht, Homosexualität, Versehrtheit oder Armut an den Rand gedrängt werden, sind für dieses Engagement dankbar.

Als Berufsfachschullehrer weiss ich: Bildung schafft Integration. Damit künftige Generationen auch leben können, brauchen wir mehr Nachhaltigkeit – in Verkehr und Umwelt. Jeder Franken lohnt sich, den wir für zahlbaren Wohnraum, lebendige Quartiere, ausgebauten ÖV oder starke Schulen in die Hand nehmen. Denn der Kitt, mit dem wir einen Kanton, der uns allen gehört, bauen, besteht aus Engagement und Solidarität. Ich kandiere für uns, um daran im Grossen Rat mitbauen zu dürfen.

Foto 10.10.15, 11 20 39

 

Comments are closed.